Blog-Test24.de

Erfahrungen, Rezepte und vieles mehr.

Perfekt zur Aufbewahrung.

Bitterer Kohlrabi

| 5 Kommentare

Geschnittenen Kohlrabi aufbewahren

Ich esse sehr gerne rohen Kohlrabi. Oftmals schneide ich mir schon etwas auf Vorrat, diese Kohlrabistifte werden allerdings manchmal bitter.

Roher Kohlrabi ein Genuss

Kohlrabi

 

Ein leckerer Genuss.

Übrigens auch sehr kalorienarm: 100g Kohlrabi enthalten ca. 25Kcal.

 

 

 

 

 

Das Bitterwerden des Kohlrabis lässt sich leicht verhindern. Einfach die geschnittenen Kohlrabistifte in ein feuchtes Küchenpapier wickeln und in einer Plastikdose verwahren.

Perfekt zur Aufbewahrung.

Kohlrabi in Spalten geschnitten.

 

Übrigens: Kohlrabi enthält den Pflanzenstoff Glucosinolate. Wird die Zellstruktur zerstört (beim Schneiden) wird das Enzym Myrosinase freigesetzt und der Abbau des Glucosinolate beginnt. Hierdurch dann der bittere Geschmack.

Beim Kochen wird der Glucosinolatgehalt deutlich reduziert, deshalb besteht bei gekochten Kohlrabi das Problem auch nicht.

 

 

5 Kommentare

  1. Ahh super, danke für den Tipp. Das wußte ich noch nicht. Aber jetzt,, dank dir. lg Gabi

  2. Eine tolle Idee, die ich heute abend gleich mal selbst umsetzen werde. Vor allem die wenigen Kalorien, mit denen man satt werden kann, sind vor allem für mich 😉 ganz gut, was für meine „schlanke Linie“ zu tun.
    LG Michael

  3. Das wusste ich auch noch nicht, aber ich werde es mir merken. Danke für den Tipp!
    LG Andrea

  4. Jetzt bin ich auch schlauer! Essen auch gerne Kohlrabi als Rohkost 🙂

  5. Danke wieder was gelernt.
    LG Dietmar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.