Blog-Test24.de

Erfahrungen, Rezepte und vieles mehr.

Küchenmaschine

Bosch Küchenmaschine

| 15 Kommentare

Anzeige – Werbung

Bosch MaxxiMUM X25GLDE in Granit Grey

Schon vor einiger Zeit suchten die Konsumgöttinen Produkttester, für Bosch Küchenmaschinen. Ich hatte Glück und durfte mir eine Küchenmaschine zum verbilligten Preis auswählen. Hiefür möchte ich mich noch einmal recht herzlich bedanken.

Ausgesucht habe ich mir die Bosch MaxxiMUM X25GLDE in Granit Grey.

Details:

  • 1600 Watt
    dreidimensionale Rührsystem 3D PlanetaryMixing –> sorgt für eine schnelle und gründliche Vermengung aller Zutaten.
    Vollmetall Gehäuse
    Teigsensor
    Kabelaufrollautomatik
    Hohe Standsicherheit
    robustes, stylisches Gehäuse
    Easy-Arm-Lift –> müheloses Schwenken des Rührarmes per Knopfdruck
    Spülmaschinenfeste Zubehörteile
    7 Geschwindigkeitsstufen und Momentschalter
    recht geräuscharm

Beiliegendes Zubehör:

Flexi-Rührbesen
Schlagbesen
Knethaken
Durchlaufschnitzer inkl. 3 Edelstahlscheiben
goße Edelstahlschüssel 5,4 l
Spritzschutzdeckel mit Einfüllöffnung

 

Küchenmaschine

Bosch Küchenmaschine

 

 

Mein Erster Eindruck
Auf jeden Fall, ein stylisher Hingucker. Verstecken braucht sich die Maschine auf gar keinen Fall. Allerdings ein immer wieder abbauen und wegstellen, ist bei dem Gewicht der Maschine auch nicht wirklich sinnvoll.
Die Bedienungsanleitung ist recht dürftig – dies kann allerdings auch ein Zeichen dafür sein – das man sie nicht braucht, weil alles selbsterklärend ist.

Aber nun zum Test:
Nachdem ich die Maschine zum Laufen gebracht habe. Naja, ganz so selbsterklärend ist es für mich nicht gewesen, deshalb wäre eine bessere Bedienungsanleitung für mich von Vorteil. Aber dies kann auch daran liegen, dass dies meine 1. Küchenmaschine ist, und ich daher noch nicht ganz so viel Erfahrung mit Küchenmaschinen habe.
Wie gesagt, die Bedienanleitung war mir keine große Hilfe. Der Firma Bosch würde ich hier empfehlen diese doch ein wenig zu überarbeiten. Es scheint ja doch Menschen zu geben, die diese durchaus brauchen^^.

Die Zutaten für den ersten Kuchen waren schnell zusammengesucht und die Küchenmaschine erfüllte ihre Pflicht mit Bravour. Dank, der Schwere der Bosch Küchenmaschine wackelt, und ruckelt es nicht. Die Maschine läuft einfach rund. Und dies auch bei schweren Teigen.

Ruck zuck war der Teig fertig – weitere Zutaten ließen sich nach und nach noch hinzufügen. Der Abdeckdeckel enthält hierfür eine Extra Öffnung. Bei kleineren Mengen vergesse ich mittlerweile diesen Deckel bzw. lasse ihn bewusst weg.

Tipp: Je dünner der Teig, desto eher sollte ihr den Rührbesen verwenden.

Der Teig wird also perfekt gerührt. Flexi Arm hoch. Rührbesen raus….. und … schöne Sauerei… einen Auswurfknopf gibt es leider bei der Maschine nicht. Also verteilt man so einiges, was noch am Rührbesen hängt.. in die Umgebung, denn ein wenig Kraft braucht es schon um den Rührbesen wieder zu entfernen.
Beim nächsten Mal war ich schlauer und habe den Rührbesen erst etwas vorgereinigt (Teigschaber) und mit einem Küchentuch dann entfernt.

Etwas bleibt immer hängen.

Schlagsahne am Rührbesen

 

Mein Fazit nach der Testphase:
Gerade bei großen, schweren Teigen zeigt die Bosch, was in ihr steckt. Mühelos wird geknetet und gerührt. Ohne dabei zu murren.
Bei kleineren Portionen allerdings ist alles ein wenig überdimensioniert. Klar 200ml Schlagsahne in einer 5,4 l Edelstahlschüssel sieht schon ziemlich verloren aus. Auch meine ich das gerade bei so kleinen Portionen ich länger als per Handmixer brauche.

Durchlaufschnitzer
Auch das Schneiden und Reiben klappt problemlos mit der Bosch. Sicherlich muss man hier auch erst mal ein wenig sich zurechtfinden, welches Gemüse geht – welches nicht? Gurken gehen wunderbar – klar Tomaten geht gar nicht. Die Scheiben sind von beiden Seiten zu verwenden. Einmal fein das andere mal etwas gröber.
Etwas vom Schnittgut bleibt allerdings immer oben auf der Reibe hängen (kenne ich allerdings auch von anderen Schneidmaschinen). Das zerkleinern, schnitzeln ist für die Bosch kein Problem. Auch die Handhabung ist einfach.

Gesamtfazit:

Die Bosch Küchenmaschine ist ein wahres Kraftpaket. Gerade bei schweren Teigen zeigt sie, was in ihr steckt. Auch stylish ist sie ein Hingucker. Dank einer großen Auswahl an Zubehör lässt sich die Bosch Küchenmaschine noch weiter ausbauen (Mixer, Fleischwolf u.a.).
Am Besten sollte die Bosch Küchenmaschine einen festen Platz in eurer Küche bekommen. Ein immer wieder Wegpacken ist doch recht mühselig.
Die Maschine lässt sich sehr leicht reinigen. Auch per Hand.
Rührteige und Knetteige gelingen mühelos. Auch das Schnitzwerk läuft problemlos.
Leider sehe ich auch einige kleinere Kritikpunkte, die bei einer so hochpreisigen Küchenmaschine nicht sein sollten und nicht sein dürften.
Sicherlich gehört die „billige Bedienungsanleitung“ dazu. Auch der fehlende Auswurfknopf (der wirklich bei solch einer Maschine dabei sein sollte), gehört hier aufgelistet.
Zubehör ist recht teuer.

Für das nur ab und zu benutzen, ist diese Maschine sicherlich zu teuer. Aber wer öfter einmal backt und hackt wird von dieser Maschine sicherlich nicht enttäuscht, auch wenn kleinere Mängel noch zu beheben sind.

 

Nachtrag vom 09.04.2015

Mittlerweile besitze ich meine Bosch Küchenmaschine nun schon ein gutes halbes Jahr. Zeit für ein weiteres Resümee. Während ich in der Anfangszeit noch ein wenig rumprobieren musste – findet das hantieren mit meiner Emma nun schon ohne großes Nachdenken statt. Sie knetet und rührt und dies ohne zu Murren. Selbst bei schweren Brotteigen weiß sie, wo ihr Platz ist und wackelt nicht hin und her. Der fehlende Auswurfknopf ärgert zwar immer noch ein wenig, aber auch hiermit habe ich mich mittlerweile arrangiert. Und eine Bedienungsanleitung brauche ich derweil auch nicht mehr.

Das Zubehör zum Reiben und Schneiden verwende ich allerdings recht wenig. Wenn ich ehrlich bin fast nie. Eine Gurke ist auch schnell mit der Hand zum Salat verarbeitet. Mir ist der Aufwand hier einfach mit dem Reinigen zu groß. Klar bei größeren Menge werden die verschiedenen Scheiben schon verwendet aber wie gesagt so oft brauche ich das nicht.

Auch an weiteren Zubehör für meine Bosch Küchenmaschine habe ich eigentlich kein Interesse. Eine Nudelmaschine brauche ich nicht und einen Standmixer haben wir schon. Gerade beim Standmixer finde ich ein separates Gerät auch um einiges praktischer. Irgendwie ist dieses nämlich leichter zu händeln. Gerade auch weil die Küchenmaschine bei uns unterhalb von den Küchenoberschränken stehen muss. Da passt einfach kein Aufsatz mehr drauf.

Anzeige – Werbung

Übrigens wer auf der Suche nach einem günstigen Standmixer ist sollte einmal bei stand-mixer.net vorbeischauen. Hier findet ihr eine schöne Übersicht über Standmixer und weitere Informationen für den Kauf. Praktischerweise findet ihr hier auch die Amazon Bewertungen gleich mit dazu.

Smoothies selber machen

Standmixer

 

Tipp:

Für einen leckeren Milchshake einfach Milch/Bananen/Vanilleeis in den Standmixer geben und pürieren.

 

Für mich war bei einem Kauf vor allem wichtig das sich das Gerät leicht bedienen und auch säubern lässt. Eine Ice-crushed Funktion brauchten wir z.B. nicht.

Ein Teil des Artikels ist gesponsert.

15 Kommentare

  1. wer täglich so eine Maschine verwenden kann, für den ist sie wirklich Gold wert. Ich mag meine Boschi und gebe sie nicht mehr her, einzigst der Scheibenträger ist mir ein Dorn im Auge.

    LG Romy

  2. Ja, der Scheibenträger scheint eine Schwachstelle beim Schnitzwerk zu sein.
    lg

  3. Ich hatte mich auch beworben und war echt traurig das es nicht geklappt hat…..wenn ich die Testberichte so lese, bin ich nicht mehr ganz so traurig….;-) Trotzdem noch viel Freude damit! LG

  4. Die Maschine ist schon gut… nur ein paar Kleinigkeiten stören halt. Aber bei einem Testbericht gehören auch negative Aspekte aufgeführt.
    lg

  5. Ich mag solche Küchenmaschinen. Eine frage ist der Schneebesen aus festen Material oder eher weich?

  6. Das ist schon Edelstahl, aber die einzelnen Fäden kann man schon hin und her schieben. Ist also nicht ganz starr.
    lg

  7. Gut geschriebener Testbericht. Ich persönlich bräuchte eine solche Maschine nicht, ich bin mit meinem Mixer voll zufrieden und deshalb keine Lust extra Geld für eine solche Maschine auszugeben, aber für Leute, die es brauchen oder mögen ist das ja ein ganz schickes Teil 🙂

    Liebe Grüße

    Jule

  8. toller test 🙂 hilfreich geschrieben und ausreichend bilder, danke!

  9. Dankeschön.

  10. Vielen Dank für den Beitrag, hat mir weitergeholfen 🙂

  11. Das freut mich. lg

  12. Ich erinnere mich, dass man die bei Konsumgöttinnen testen konnte. Ich finde Küchenmaschinen schon sehr praktisch, aber wirklich nur, wenn man den Platz dafür hat und sie auch oft benutzt. Immer wegräumen würde ich sie auch nicht wollen. Und kleine Sachen, wie Gurken schnippeln, würde ich auch eher mit der Hand machen, um mir danach die Reinigung zu sparen 🙂 Für Teige finde ich sie aber toll. Im Moment ist meine linke Hand nicht knetfähig, da wäre so ein Maschinchen schon praktisch!

    Liebe Grüße
    Jana

  13. Pingback: Bosch MaxxiMUM › Blog-Test24.de

  14. Sehr informativer Artikel, hab meiner Frau auch eine Küchenmaschine gegönnt sie war begeistert davon.

    Gruß Jürgen

  15. also ich habe die Bosch MUM 8 und bin super zufrieden. Ob ich Teig für Kuchen oder Brot mache oder Gemüse rasple oder Saft presse oder Nudeln mache, es hat geklappt. Eis machen kann ich nicht.
    Aber Teig in welcher Konsistenz und Menge auch immer hat geklappt. Gemüse raspeln oder auch Nüsse mahlen funktioniert gut.
    Sie hat super viel Kraft und arbeitet sich überall durch. Anschliessend kann alles in den Geschirrspüler.
    Ich gebe sie nicht wieder her.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.