Blog-Test24.de

Erfahrungen, Rezepte und vieles mehr.

leckerer Kuchen mit Rhabarber

Bosch MaxxiMUM

| 11 Kommentare

Anzeige – Werbung

Die  Bosch MaxxiMUM X25GLDE

Mittlerweile bin ich seit gut einem halben Jahr stolze Besitzerin der Bosch MaxxiMUM X25GLDE Küchenmaschine. Der Clou bei dieser Küchenmaschine ist sicherlich der große, starke Motor. Hier findet ihr meine Erstvorstellung von der Bosch. Dieser knetet und rührt selbst schwere Teige und dies ohne viel rum zumäkeln.
Hier nochmals ein paar Details.

  • 1600 Watt
    dreidimensionale Rührsystem 3D PlanetaryMixing –> sorgt für eine schnelle und gründliche Vermengung aller Zutaten.
    Vollmetall Gehäuse
    Teigsensor
    Kabelaufrollautomatik
    Hohe Standsicherheit
    robustes, stylisches Gehäuse
    Easy-Arm-Lift –> müheloses Schwenken des Rührarmes per Knopfdruck
    Spülmaschinenfeste Zubehörteile
    7 Geschwindigkeitsstufen und Momentschalter
    recht geräuscharm

Meine Emma

Meine Bosch

Während ich in der Anfangszeit mir durchaus eine etwas bessere Bedienungsanleitung gewünscht hätte, brauche ich diese nicht mehr. Das Arbeiten mit meiner Mum geht mir einfach und locker von der Hand. Vor allem genieße ich es, dass ich die Zutaten nach und nach zugeben kann und die Mum rührt eigenständig weiter. Selbst bei schweren Teigen brauche ich keine Angst zu haben, dass die Mum Küchenmaschine murrt oder sich hin und her bewegt. Das Kuchen- und Brotbacken ist auf jeden Fall einfacher und schneller geworden. Lediglich der fehlende Auswurfknopf stört mich noch gewaltig. Aber dies ist sicherlich in Kauf zu nehmen.

Über Pfingsten habe ich einen leckeren Rhabarber Kuchen mit meiner Bosch MaxxiMUM X25GLDE Küchenmaschine hergestellt. Hier mein leckeres Rezept.

Rhabarberkuchen

Zutaten:

  • 125 g Margarine/Butter
  • 120 g Zucker
  • 125 g Mehl
  • 1 Pckg. Vanillezucker
  • 1/2 Pckg. Backpulver
  • 1 Ei
  • 2 Eigelb
  • 2 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 500 g Rhabarber
  • 125 g Zucker

Zubereitung:

Den Rhabarber schälen und in kleine Stücke schneiden.

Die 2 Eiweiße mit einer Prise Salz zu Eiweiß schlagen. Die 125 g Zucker langsam einrieseln lassen und verrühren. Aus der Rührschüssel nehmen und separat auf einen Teller platzieren.

Margarine, Zucker, Mehl, Vanillezucker, Backpulver, Ei und die Eigelbe zu einen Teig verrühren. In eine Springform geben. Diese bitte vorher einfetten und mit Backpapier auslegen. Den Rhabarber auf den Teig geben. Bei 200 Grad 35 min. bei Unter- Oberhitze backen.

Schritt für Schritt

Arbeitsschritte.

Nun den Eischnee auf den Kuchen verteilen. Nochmals bei 200 Grad ca. 10 Minuten backen. Bitte immer mal nachschauen, dass das Eiweiß nicht zu dunkel wird.

Fertig ist ein wirklich leckerer Rhabarber Kuchen.

leckerer Kuchen mit Rhabarber

Rhabarberkuchen

 

Preislich gesehen ist die Bosch  MaxxiMUM X25GLDE eher im oberen Bereich angesiedelt. Ob sich die Anschaffung für den dich und deine Backroutine lohnt, muss sicherlich jeder für sicher selber entscheiden. Aber es gibt durchaus noch andere gute Küchenmaschinen von Bosch – auch in einen etwas günstigeren Preisrahmen.

Anzeige – Werbung

Tipp: Auf der Website Küchenmaschine Test werden euch einige Küchenmaschinen vorgestellt (nicht nur Bosch).  Vor allem solltet ihr euch auch die Informationen rund um den Küchenmaschinen Kauf durchlesen.  Unter der Rubrik Ratgeber findet ihr eine Kaufhilfe, sowie auch ganz praktische Tipps über die Reinigung einer Küchenmaschine.

Ihr könnt euch auch gleich auf die Amazon Seite weiterleiten lassen und dort die Bewertungen der User lesen.

Der Kauf einer Küchenmaschine ist sicherlich für mich richtig gewesen. Ich genieße es, dass ich die Zutaten nach und nach zugeben kann und die Bosch Küchenmaschine rührt einfach weiter.

 

– Werbung-

 

11 Kommentare

  1. Ich finde die Geräte ja total stylisch, schade nur das ich keinen Platz dafür habe. LG Romy

  2. Ich liebe ja solche Geräte alles was mit Backen Kochen zu tun hat.
    Schöner Tag dir lg Margit

  3. Ich habe ein ganz altes Gerät aus dieser Serie und es funktioniert immernoch, wie am ersten Tag. Manchmal ist mir meine Bosch lieber, als mein Thermomix, zumal ich hier – wie du sagst – unterm Rühren Zutaten reinschütten kann. Aber gut, beide Geräte kann man schlecht vergleichen.
    LG
    Sabienes

  4. Heyho,

    ich glaube, dass ich mir solch ein Maschinchen auch mal anschaffen sollte. Es kann einem sooooo viel erleichtern. :o)

    Liebe Grüße,
    Ruby

  5. Ich habe die Maschine auch.
    Was mich brennend interessiert.
    Rostet deine Schüssel?
    Leider kostet meine leicht und scheinbar bin ich da nicht die einzige :/
    Liebe Grüße
    Marie

  6. Hallo Marie,
    meine Schüssel rostet nicht. Ist es bei deiner Schüssel vielleicht Flugrost. Dies hat man ja auch bei Besteck in der Spülmaschine. Ich dachte eigentlich das die Schüssel rostfrei ist… muss ich jetzt glatt mal in der Bedienungsanleitung nachschauen. Hast du mal bei Bosch angefragt?
    lg

  7. Ich habs bisher leider noch nicht geschafft meine Beschwerde bei Bosch zu machen da immer was anderes ist, das wird aber noch erledigt. Die Schüssel ist laut Bosch eigentlich rostfrei und spülmaschinengeeignet. Naja wir werden sehen 😉 Hat mich nur mal interessiert.
    Liebe Grüße Marie

  8. Ich hab auch eine Busch zu Hause.. Allerdings die MUM Styline mit dem großen Zubehörpaket (Saftpresse, Reibe, Mixer, Fleischwolf). Die Maschine ist seit mittlerweile anderthalb Jahren nahezu täglich bei mir im Einsatz und ich bin superzufrieden damit. Bei mir rostet nix, wackelt nix und die Maschine wird selbst mit den schwersten Hefeteigen fertig. Ich würd mich glaub keine andre als ne Bosch zulegen und sollte meine Styline jemals den Geist aufgeben, liebäugele ich auch mit der Maxximum
    Liebe Grüße
    Dila

  9. Meine Bosch ist ja meine Erste Küchenmaschine. Erfahrung mit anderen Anbietern habe ich nicht. Leider ist das Zubehör recht teuer. Ich muss mal schauen, ob ich mir noch etwas zulege. lg

  10. Ich bin gespannt, wie sich das bei dir entwickelt. Flugrost kann es nicht sein. Meine Schüssel wasche ich meistens per Hand. Einfach aus Platzgründen. lg

  11. ich habe seit Ende letzten Jahres die Kitchen Aid Artisan. Verarbeitungsmängel habe ich keine gesichtet. Außerdem hat man 5 Jahre Garantie und da würde mit Sicherheit sowas ersetzt werden.
    Für mich sind große Teigmengen ebenfalls nicht wichtig, da ich nicht oft backe, außerdem kann sie ein Kilo Mehl verarbeiten das finde ich persönlich genug.
    Hauptsächlich benutze ich die Gemüsetrommeln und den Eisbereiter, letzterer ist bei mir jedes Wochenende im Einsatz. Und der kauf einer zusätzlichen Eismaschine die Platz weg nimmt blieb mir dadurch erspart, zumal es ja auch Unterschiede in den Modellen gibt, die eine Kaufentscheidung immer verhindert hat.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.