Blog-Test24.de

Erfahrungen, Rezepte und vieles mehr.

Blogger und Ehrlichkeit

Ehrlichkeit

Wie ehrlich ist es hier im Blog und anderswo?

Diese wie ich denke doch etwas kontroverse Frage stellt uns Martin vom Webmasterfriday. Ich war erst am überlegen, ob ich diesmal überhaupt mitmache. Eigentlich wusste ich nicht so recht was man hierzu schreiben soll. Politsch sollte das ganze nämlich nicht werden. Stichwort: Lügenpresse.

Ich denke nämlich schon, dass die meisten Blogpost doch sehr ehrlich sind. Immerhin ist ein Blogartikel ja für jedermann öffentlich lesbar und auch die Adresse findet man leicht im Impressum. Mit einem Blogartikel, welcher Lügen enthält möchte ich nicht in Verbindung gebracht werden.

Einen Blogartikel, der also bewusst Lügen enthält ist für mich daher absolut ein no-go. Hier im Blog halte ich mich an das Sprichwort: Ehrlich währt am längsten.

Blogger und Ehrlichkeit

Ehrlichkeit

Was erwartet der Leser

Ich selber möchte auf fremden Blogs keine Lügen lesen und auch hier im Blog wird es keine Unwahrheiten geben.

Die Frage ist aber, sehen das alle Blogger so? Klar, niemand würde das ehrlich zugeben, doch beim Lesen einiger Artikel bin ich mir da gar nicht mehr so sicher. Gerade bei dem einen oder anderen Produkttest, den ich in der Vergangenheit gelesen habe – stellt sich mir eher die Frage: Wird hier nicht schön geredet? Ist das Produkt wirklich so mega super genial?

Und wenn ich selber das Produkte kenne und nicht wirklich damit zufrieden bin und auf einen anderen Blog lese, wie toll das ganze doch ist, stellt sich mir die Frage der Objektivität und der Ehrlichkeit.
Aber ich glaube, die Blogleser erkennen recht schnell, welcher Blog mit Ehrlichkeit punkten kann, denn Lügen haben kurze Beine.

 

Hier geht es zum aktuellen Webmasterfriday.