Blog-Test24.de

Erfahrungen, Rezepte und vieles mehr.

Unser alter Geschirrspüler

Geschirrspüler

| 10 Kommentare

Anzeige – Werbung

Geschirrspüler im Test

Kennt ihr den Spruch …. wer die Wahl hat, hat die Qual. So ähnlich ergeht es mir im Moment. Eigentlich sollte der Kauf einer neuen Geschirrspülmachine doch Freude bereiten. Aber das Angebot ist schier unendlich. Natürlich sagt jede Geschirrspülfirma von sich, dass sie das beste Gerät hat? Aber ist dies auch so. Und vor allem brauche ich wirklich das beste Gerät oder reicht mir vielleicht doch das etwas günstigere Auslaufmodell der Konkurrenzfirma. Braucht man eine extra Bestecklade oder reicht der übliche Besteckkorb. Welche Extrafunktionen brauche ich oder welche brauche ich nicht.

 

Unser alter Geschirrspüler

Geschirrspüler

Bevor ich im Internet nach geeigneten Informationen suche, muss ich mir erst mal im Klaren sein, was brauche ich.

Meine Merkliste:

Größe: Eine kleine Spülmaschine von 45cm (9 Maßgedecke) reicht uns nicht. Wir brauchen die Normalgroße mit ca. 60 cm (13 Maßgedecke).

Modellart: Wir brauchen einen Einbaugeschirrspüler, hier können wir die Küchenfront anschrauben. Möglich wäre als Alternative ein Standmodell, hier könnte der Standort frei gewählt werden.

Viele bevorzugen auch eine Einbaugeschirrspülmaschine mit Edelstahlfront. Ich selber finde aber Edelstahl ziemlich pflegeintensiv, deshalb lieber wieder die Montage der Küchenfront.

Extraprogramme:  So viele extra Programme brauche ich eigentlich gar nicht. Mir würde ein Normalprogramm und ein Kurzprogramm reichen. Mittlerweile haben die Geschirrspüler aber zig spezielle Programme. Ob man die wirklich braucht, sei jetzt mal da hingestellt.

Lautstärke: Unsere Geschirrspüler befindet sich in der Küche. Hier wird auch gegessen und sich recht viel aufgehalten, es handelt sich also eher um eine Wohnküche. Klar das man da nicht so einen ganz lauten Geschirrspüler stehen haben möchte. Etwas leiser wäre als durchaus vom Vorteil. Unter 40 Dezibel gilt ein Gerät als sehr leise. Alles, was über 50 Dezibel ist, ist laut.

Wasser- und Energieverbrauch: Dies ist mit eins der wichtigsten Kriterien, worauf ich achten werde. Zu hoher Wasserverbrauch führt zu hohen Kosten. Und dies nicht nur bei Wasser, sonder ja auch noch beim Abwasser.

Auch sollten die Stromkosten sich im Rahmen halten. A besser noch A+ A++ sollte es schon sein.

Sicher, wenn ich nur 1-mal pro Woche den Geschirrspüler anwerfen würde, wäre ein etwas höherer Strom- und Wasserverbrauch nicht wirklich dramatisch. Bei mir läuft die Spülmaschine aber jeden Tag. In Laufe eines Jahres summiert sich das ganz schön.

Eine Ersparnis beim Gerätekauf auf Kosten der Energiebilanz zahlt sich also nicht wirklich aus.

Sicherlich gibt es für den Einzelnen von euch noch andere wichtige Kriterien.

Korb für Besteck

Besteckkorb

-Werbung-

Wo finde ich Informationen

Nachdem ich mir nun meine Merkliste erstellt habe bin ich im Internet auf die Suche gegangen. Sehr geholfen hat mir die Website Geschirrspüler-Test.  Hier habe ich neben der Vorstellung von verschiedenen Geschirrspüler, auch die Möglichkeit diese direkt zu vergleichen. Recht schnell kann man so die Vorauswahl treffen. Durch einen weiteren Klick gelange ich auf die Amazon-Testbericht Seite. Hierdurch erhalte ich dann noch weitere Informationen – gerade auch vom Einsatz des Gerätes. Und auch ggf. nicht ganz so positive Erfahrungen werden hier geteilt.

Vor einem Kauf eines Geschirrspülers, kann ich euch nur empfehlen vorab Informationen einzuholen. Mir ist vor allem die Energie-Wasserbilanz sehr wichtig, hier werde ich mein besonderes Augenmerk drauf halten.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

T

 

10 Kommentare

  1. Die Seite ist klasse, da habe ich mir mal ein Lesezeichen gesetzt, da unsere Spülmaschine leider nach kurzer Zeit schon zweimal repariert werden musste und ich nicht weiß, wann sie wieder spinnt – ein drittes Mal kommt mir kein Techniker ins Haus. Bei uns ist noch das Problem, dass unsere Arbeitsfläche eine Höhe von 95cm hat und wir deswegen eine Maschine unterbauen müssen, die auf diese Höhe gesetzt werden kann. Nicht jede lässt sich so hoch stellen. Edelstahlfronten sind übrigens überhaupt nicht pflegeintensiv, was ich seit langem feststellen kann, nachdem wir auf unsere Küchenfront verzichtet und eine Spülmaschine mit Edelstahlfront eingebaut haben. Auch unser Kühlschrank ist außen mattes Edelstahl, das lässt sich super putzen. Besser als das Holz der Schrankfronten. Liebe Grüße, Kerstin

  2. Unsere Backofenfront ist ebenfalls aus Edelstahl – im Vergleich zur weißen Bedienleiste des Geschirrspülers sieht man hier wesentlich mehr Flecken und Fingerabdrücke. Gut wenn man drüber geht sind sie zwar recht schnell entfernt – und die Fläche ist ja auch nicht wirklich groß. Bei einem Geschirrspüler würde ich trotzdem eher die Küchenfront nehmen – falls möglich.
    lg Karin

  3. liebe gruesse zum blogger kommentiertag und einen schönen sonntag wünsche ich dir!

  4. Auch ich wünsche dir einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche. Ich bin jetzt auch mal angefangen und schaue mir einige Blogs an.
    lg

  5. Hallo Karin,
    im Zuge des Kommentiertages habe ich auch zu Dir in Deinen Testblog gefunden.
    Das Thema Geschirrspüler war immer mal eines das auch mal bei uns auf der Ärgern Liste stand.

    Unser Bosch Geschirrspüler SMI 58 N ging immer wieder mal in die Störung.

    Der Grund war aber recht einfach. Das Abflussrohr war ein wenig verstopft.
    Das war mal eine eklige Sache die Verstopfung wieder zu beseitigen .

    Aber jetzt läuft er wieder.

    Dann wünsche ich Dir viel Spaß beim Kommentieren und einen schönen Sonntag

    Grüße
    Lothar

  6. Ja manchmal ist es nur ein „kleiner Fehler“ der große Auswirkungen hat. Aber manchmal muss es einfach ein neuer sein. Die Reperaturkosten übersteigen manchmal fast den Neuwert.
    lg

  7. Aus Angst vor hohen Reperaturkosten schließe ich auch in der Regel eine Garantieverlängerung ab.
    Bei Saturn und Mediamarkt geht die Garantieverlängerung über 5 Jahre.
    Wenn danach noch was größeres passiert dann ist halt ein neues Gerät fällig.

    Grüße
    Lothar

  8. Ich möchte auch wieder eine Geschirrspülmaschine haben. Die fehlt mir dann doch. Würde mir dann eine aussuchen die viel Platz hat und auch eine längere Versicherung. Sicher ist sicher.

  9. Meine Spülmi war über 2 Jahre kaputt, stand aber noch integriert in der Küche. Nun habe ich eine neue – man was hat mir das gefehlt. Vorher habe ich allerdings auch verglichen ohne Ende, um nicht wieder was Falsches zu kaufen ^^

    Wünsche dir noch einen tollen Testsonntag.

    Manu

  10. Toller Beitrag, gefällt mir wirklich gut!
    Ich finde ein Eco-Programm aufjedenfall noch sehr nützlich, dauert zwar länger aber der Verbrauch wird mittlerweile durch solche Sparprogramme merkbar reduziert.

    Und noch als kleiner Tipp am Rande: ein guter Geschirrspüler kostet schon lange keine 1000€ mehr, aber seit beim Preis nicht zu geizig, denn das macht sich in Verbauch und vorallem in der Haltbarkeit bemerbar.

    Nach meinen Erfahrungen kostet ein gutes Gerät je nach Bauart so ca 400-500€

    Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.