Blog-Test24.de

Erfahrungen, Rezepte und vieles mehr.

Mandel Variante

Lieblingsspeisen

| 6 Kommentare

Sinnliche Erlebnisse

Eine durchaus passende Überschrift für das heutige Thema des Webmaster Fridays, denn heute geht es um das Kochen, aber auch um unsere Lieblingsspeisen und das auffinden bzw. aufzeigen unserer geheimen Quellen für die besten Rezepte. Wo findet man die besten Gaumenschmaus Gerichte?

Ich habe festgestellt, dass unsere Lieblingsrezepte nicht die mit den exotischsten Zutaten oder der aufwendigsten Zubereitungsart sind, sondern oftmals die einfachen Gerichte – allerdings mit guten Zutaten.

Pfannkuchen im Backofen

Ofenpfannkuchen

 

Viele meiner Standardgerichte habe ich von meiner Mutter, welche im Laufe der Zeit z. T. auch etwas modifiziert wurden.

Aber nun nochmals zu meiner Überschrift. Kochen als sinnliches Erlebnis?

Beim Kochen braucht man sicherlich alle seine Sinne. Sehen, riechen, tasten, schmecken und vielleicht sogar hören.

Die Zutaten werden angeschaut (sehen sie noch gut aus) und auch gerochen. Hier erkennt man schon gleich, ob die Lebensmittel noch gut sind. Bei Obst und Gemüse kommt sicherlich auch der Tastsinn zum Zuge. Beim Schneiden oder auch Kochen der Gerichte hört man auch so einiges. Ist der Herd hoch genug geschaltet oder vielleicht zu hoch? Knackt das Gemüse schön?

Nimmt man das Kochen bewusst wahr, so erkennt man schnell das wirklich alle Sinne gebraucht werden.

 

Kochen kann entspannen

Ja sicher, Kochen kann auch entspannen. Beim schnibbeln der verschiedenen Zutaten kann man so schön seine Gedanken kreisen lassen. Auch das schnibbeln und zubereiten in großer Runde macht doch Freude. Hier finden doch meistens die besten Gespräche statt. Die Küche ist doch sowieso das Zentrum der Wohnung – der Platz des Austausches.

 

Die Besten Rezepte

Eine wirklich gute Rezeptequelle ist sicherlich der Freundes- und Bekanntenkreis. Man isst vielleicht gerade ein leckeres Stück Kuchen -und natürlich fragt man dann auch nach dem Rezept. Ein Risiko geht man also beim Nachbacken oder Nachkochen nicht ein.

Viele gute Rezepte findet man sicherlich auf Chefkoch.de. Dank der Bewertungsmöglichkeit sieht man auch auf Anhieb, ob die Rezepte gut sind. Schaut man sich nun noch die Kommentare der Nachkocher an, sieht man schnell, ob das Gericht für einen passt.

Auf anderen Blog findet man oftmals auch sehr gute Rezepte, derzeit läuft eine tolle Blogparade rund um Ein Topf Gerichte. Dort erhoffe ich mir auch das ein oder andere gute Rezept zu finden.

Selbst habe ich dort auch mitgemacht. Hier findet ihr meinen Bauerntopf.

Einfach köstlich.

Lecker

 

 

Auf reinen Foodblogs bin ich eher gar nicht unterwegs. Meistens sind mir diese schon zu Profihaft. Ich möchte keine in Szene gesetzten Kuchenbilder sehen, sondern Kuchenbilder so wie sie aus dem Ofen kommen – ohne große Bildbearbeitung und halben Fotostudio.

 

Da, gerade beim Webmaster Friday immer auch Männer mitlesen, hier mal ein Männerrezept, was wir Frauen aber auch gerne mögen.

 

Habt ihr einen Geheimtipp für gute Rezepte?

 

 

 

 

6 Kommentare

  1. Kochen ganz wichtig ! Dein Bild lecker .
    Gvlg margit
    Deine Seite ist super geworden.

  2. Oh ja kochen mit allen Sinnen , und Bauerntopf gibt es bei uns auch öfters-;)
    LG Leane

  3. Mhh lecker, das klingt echt gut. lg Gabi 😉

  4. Du hast so Recht: Diese in Szene gesetzten Kuchenstücke nerven mich auch. Manche Fotos sind aufwendiger, als das Gericht an sich und ich frage mich, wo die Blogger nur die Zeit hernehmen.
    LG
    Sabienes

  5. Ich finde es sooooooooooo sympatisch, dass du keine Profibilder-Blogs bevorzugst! Ich auch nicht! Ich habe nicht die Muße und das Geschick die Speisen so herzurichten. Wenn es fertig ist, will ich es essen und nicht damit spielen, ganz einfach 😉

    Mir sind normale Bilder auch lieber, weil es bei mir nicht besser aussieht und alles andere frustet.
    Übrigens habe ich auch bei der Ein Topf Parade mitgemacht, lustige Idee und passend zur Jahreszeit 😉

  6. Ja die Ein Topf Parade ist toll. Bin schon auf die ganzen Rezepte gespannt.
    lg

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.